Food Lifestyle

Nicecream

Ich liebe Nicecream!

Vor allem seit ich wieder auf Gesundheitsmission bin. Heisst für mich Milchprodukte und Getreide einfach mal komplett weglassen und sich wieder auf eine gesunde, frische Ernährung mit unverarbeiteten Produkten, a.k.a. Obst und Gemüse zu besinnen. Ich denke das kennt jeder, auch wenn man sich eigentlich gesund ernährt, schleicht sich von Zeit zu Zeit immer mehr Junk ein. Ich war in letzter Zeit geradezu süchtig nach Zucker, Schokolade und sonstigen Knabbereien. Höchste Zeit mal wieder umzudenken.

Da der süße Zahn jedoch nicht einfach so geht, habe ich nach einer gesunden Alternative gesucht, um ihn zu füttern. Mit der folgenden Nicecream Mischung habe ich sie gefunden.


Nicecream
  • Gefrorene Banane
  • Gefrorene Himbeeren
  • 1 EL Erdnussmus oder Erdnussbutter
  • 1 EL Kakao (am Besten ungesüßter Backkakao)
  • Ein Schuss Flüssigkeit (pflanzliche oder normale Milch oder Saft)
  • Optional: Hanfsamen für den extra Proteinkick, Macapulver, Zimt
  • Toppings je nach Belieben (meine sind Chiaseeds, Mandelstifte, getrocknete Maulbeeren und noch etwas Erdnussmus )

Zubereitung

Alle Zutaten bis auf die Toppings in den Mixer geben und gut mixen. Wer keinen Hochleistungsmixer hat, muss etwas Zeit mitbringen und die Bananen am besten vorher noch so klein wie möglich schneiden.
Mein Tipp: friert die Banane nicht am Stück ein, sondern schneidet oder brecht sie schon vorher in kleinere Stücke, dann wird es einfacher für euren Mixer. Oder gönnt euch einen Hochleistungsmixer, ich weiß sie sind sehr teuer, aber ich habe beispielsweise letztes Jahr ein gebrauchtes Schnäppchen (bei Ebay Kleinanzeigen) geschossen und bin super happy mit meinem Vitamix.
Vermutlich müsst ihr den Mixer immer wieder anhalten, um die Zutaten nach unten zum Messer zu schieben. Mein Mixer verfügt über einen Stößel, der oben in den Deckel eingesetzt werden kann und mir hilft während des Mixens zu rühren und nachzuschieben. Sobald ihr eine cremige Konsistenz habt, füllt die Nicecream in eine Schale und dekoriert sie mit euren Toppings und dann heisst es genießen.

Schmeckt genauso gut, wenn nicht sogar noch besser als normales Eis und ist viel gesünder. Ich esse das oft als Frühstück im Sommer.

Ein weitere Rezept für ein leckeres Frühstück findet ihr hier >> Overnight Oats

 

 

Leave a Reply